Entwicklung und Einsatz von Kommunikations- und Beratungshilfen für den Privat- und Kommunalwald zur Waldbesitzeransprache und zur Intensivierung der forstlichen Öffentlichkeitsarbeit

Bearbeitung:  Anika Gaggermeier und Nancy Koller

Kooperationspartner: Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF), Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern GmbH, UNIQUE forestry and land use GmbH

Laufzeit: 08/2017 - 01/2020

Förderung: FNR Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Projektbeschreibung 

Erstellung von Kommunikations- und Beratungshilfen (im Sinne eines Werkzeugkastens) mit entsprechenden Botschaften für professionelle Betreuer und Multiplikatoren zur Intensivierung der Waldbesitzeransprache und der Öffentlichkeitsarbeit. Damit sollen forstliche Zusammenschlüsse und kommunale Forstbetriebe für die Thematik „Aktivierung neuer Waldbesitzer und Akzeptanz einer waldinteressierten Öffentlichkeit" sensibilisiert und professionalisiert werden. Zum einen sollen Argumente zur Notwendigkeit der Ansprache und Aktivierung „neuer Zielgruppen im Wald" erarbeitet werden. Zum anderen werden für die forstlichen Zusammenschlüsse entsprechend deren Bedarf Werkzeuge und zentrale Botschaften entwickelt und für die Ansprache der „neuen Waldbesitzer und der waldinteressierten Öffentlichkeit" zur Verfügung gestellt.

Durch die bereitgestellten Werkzeuge soll die Arbeit der regionalen Akteure gestärkt werden und so die Akzeptanz der Forstwirtschaft durch die Gesellschaft verbessert sowie dauerhaft erhalten bleiben. Direkte Zielgruppen des Vorhabens sind im Wesentlichen forstliche Zusammenschlüsse, kommunale Forstbetriebe und die den Privatwald beratenden Dienstleister, die sich auf bündelnde Aufgaben im Privat- und Kommunalwald spezialisiert haben.

 

Veröffentlichungen